Ein Service von vasektomie-experten.de | In Kooperation mit Dr. Peter Breitling

Sterilisation des Mannes – Wissenswertes zur Vasektomie


Sterilisation mittels Ligaturtechnik

Die Sterilisation des Mannes ist eine besonders sichere Möglichkeit der dauerhaften Verhütung. Jedes Jahr lassen sich in der Bundesrepublik Deutschland ca. 50.000 Männer operativ sterilisieren. Dieser Eingriff wird in der Fachsprache Vasektomie genannt.

Die Vasektomie zeichnet sich durch einen besonders hohen Empfängnisschutz aus, denn der Mann bleibt im Anschluss dauerhaft unfruchtbar. Eine mikrochirurgische Umkehr der Sterilisation ist zwar möglich, für den Erfolg gibt es jedoch keine Garantie. Daher ist es für eine Vasektomie unbedingt Voraussetzung, dass die Familienplanung endgültig abgeschlossen wurde und darüber Einigkeit mit dem Partner besteht.

Verhütung für den Mann

Ein weiterer Vorteil zu konventionellen Verhütungsmethoden liegt bei den Kosten. Denn diese entstehen bei einer Sterilisation lediglich einmalig – langfristig betrachtet ist der Eingriff daher oft die deutlich preisgünstigere Alternative zum Kondom oder der Pille.

Die Vasektomie beginnt mit einer lokalen Betäubung. Nach Einsetzen der Wirkung setzt der Arzt mit dem Skalpell einen kleinen Schnitt am Hodensack, um den Samenleiter freizulegen. Der Arzt durchtrennt den Samenleiter, entfernt von diesem einen kleinen Teil und verödet die jeweiligen Enden. Im letzten Schritt werden der obere und untere Teil des Samenleiters wieder im Hodensack positioniert und der Schnitt am Hodensack vernäht. Der gesamte Eingriff ist gering und kurz – im Vergleich zur Sterilisation der Frau besticht die Vasektomie daher durch ein deutlich geringeres Operationsrisiko.

Nach Abschluss der Operation sollte sich der Patient bis zu einer Woche weitgehend schonen. Beim späteren Geschlechtsverkehr ist vorübergehend eine alternative Verhütung zu empfehlen, da in den Wochen nach der OP noch befruchtungsfähige Spermien in der Samenflüssigkeit enthalten sein können. Spermiogrammkontrollen bestätigen schließlich den Erfolg der Vasektomie.

Der Buchener Urologe Dr. med. Peter Breitling ist ein erfahrener Spezialist auf dem Gebiet der Vasektomie.

vasektomie-experten.de: Das Experten-Netzwerk zur Sterilisation des Mannes

Vasektomiestandort Buchen

Der Urologe Dr. med. Peter Breitling ist Mitglied der Plattform der Experten für die Vasektomie. Als Standortpartner präsentiert er hier die Stadt Buchen und Region Neckar-Odenwald. Das Ziel der Plattform: Männer und Paare mit Interesse an einer Sterilisation finden auf www.vasektomie-experten.de verständlich aufbereitete Antworten auf ihre Fragen zum Thema Vasektomie. Das Ziel ist eine seriöse Aufklärung zur Sterilisation beim Mann. Für eine individuelle Fachberatung können die Besucher auf die Mitgliederliste zugreifen und mit einem Vasektomie-Experten Kontakt aufnehmen. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Website der Vasektomie-Experten.

Die Mitglieder der Plattform

Das Experten-Netzwerk besteht aus erfahrenen Urologen, die die Vasektomie als einen operativen Schwerpunkt durchführen. Die jeweiligen Standorte sind regional so verteilt, dass man auf einen Experten in der Nähe zugreifen kann. Anbei werden ein paar Standorte vorgestellt:

Vasektomie in Berlin (Berlin): Weitere Informationen

Vasektomie in Erfurt (Thüringen): Weitere Informationen

Vasektomie in Potsdam (Brandenburg): Weitere Informationen

Vasektomie in Bonn (Nordrhein-Westfalen): Weitere Informationen

Vasektomie in Freiburg (Baden-Württemberg): Weitere Informationen

Vasektomie in Brake (Niedersachsen): Weitere Informationen

Die Webseite vasektomie-buchen.de wurde zu Informationszwecken erstellt und ersetzt nicht die persönliche Beratung und Behandlung durch einen ausgebildeten Facharzt für Urologie.

© vasektomie-experten.de 2011 - 2021

Fachliche Prüfung der Texte vom Vasektomie-Experten
Dr. Peter Breitling - Facharzt für Urologie - Buchen